Szenische Lesung am Sonntagnachmittag bei Kaffee und Kuchen

Heute: Russische Lyrik von Achmatova bis Zukovski
ukrainische Lyrik von Andijewska bis Zhadan
„Das Problem ist nicht Puschkin, sondern Putin_
Die Theaterwerkstatt-Mitglieder lasen klassischen – Puschkin, Krylov, Delwig – und zeitgenössichen – Natalka Sniadanko, Oksana Sabuschko – Stoff _ Krieg ist aber nicht das einzige Thema, nicht mal das vorherrschende Thema der Lyrikerinnen und Lyriker. Kuratorin Gerhard hatte nehben Volksliedern auch Liebesgedichte, Naturpoesie und amüsante Fabeln sorgsam ausgesucht und zu einer abwechslungsreichen Lesestunde verpackt _ ein zu Herzen gehendes Finale markiert der Text des ukrainischen Dichters Serhij Zhadan
Seit drei Jahren reden wir über den Krieg. Wir können nicht anders, als in den Zeiten des Krieges über uns zu sprechen. Wir halten es für fahrlässig, über uns zu schweigen.“
(FN 27.04.22/Helene Mayerhofer)

Zusammenstellung: Andrea Gerhard; mit Andrea Gerhard, Doris Hanslbauer, Bernd Ruhnau
Musikalische Begleitung: Elisabeth Benzing /Querflöte
Hutkasse: 5,- Euro wäre nett, bleibt aber freiwillig


Eintritt frei

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungen Nürnberg und Fürth